Öffnungszeiten

Kern-Öffnungszeiten des Aquarium sind:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: von 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Über diese Kernzeiten hinaus ist das Aquarium auch jetzt schon geöffnet für
AGs von SchülerInnen des LGG,
an denen mindestens ein Mitglied der Aquarium-AG teilnimmt und im Auftrag der AG die Verantwortung für die Räume wahrnimmt, sowie für
besondere Unterrichtsprojekte.
Außerdem können OberstufenschülerInnen, die zur Aquarium-AG gehören, auch schon vormittags vor den Kernöffnungszeiten den Schlüssel für das Aquarium im Sekretariat des LGG ausleihen.

Und schließlich ist das Aquarium für einzelne Veranstaltungen geöffnet, die als
Kooperationsprojekte des LGG und des Vereins Die Villa
von der Villa pädagogisch verantwortet werden.


Unser Ziel ist, dass die Öffnungszeiten des Aquariums irgendwann einmal so sind, dass Schülerinnen und Schüler des LGG ab Klasse 7, wann immer sie unterrichtsfreie Zeiten haben, ins Aquarium gehen können und sich dort entweder eine Ruhepasue gönnen oder sich mit , frühstücken, mittagessen und/oder FreundInnen / MItschülerInnen treffen können.
Bis dahin ist freilich noch ein weiter Weg. Denn klar ist, dass ein Ort wie das Aquarium nicht völlig selbst organisiert funktionieren kann. Und das heißt: Es muss jemand da sein, der die NutzerInnen des Aquariums dabei unterstützt, die Ausstattung und die Stimmung in den Räumen auf einem guten, freundlichen Niveau zu halten. Es braucht also mindestens eine pädagogische Betreuung, die sich kontinuierlich um das Aquarium kümmert und die auch möglichst viel Zeit im Aquarium präsent sein kann. Und das kostet nun mal eben Geld.
Die Stadt Darmstadt hat leider mit der Eröffnung des Aquariums keinerlei Erhöhung der Mittel verbunden, die der Verein Die Villa für die pädagogische Betreuung der SchülerInnen des LGG erhält. Und das vorhandene Budget reichte eigentlich gerade mal so aus, um die Betreuung der jüngeren SchülerInnen (Klasse 5 und 6) in der huette zu gewährleisten. Trotz viel Schiebens und Suchens nach weiteren Möglichkeiten, ist deshalb im Moment definitv nicht mehr möglich, als das Aquariums während der Kernzeiten der Mittagsessenszeit und der Mittagsbetreuung zu sichern und ein paar wenige weitere, ehrenamtliche Aktivitäten, pädagogisch zu begleiten und zu beraten.